Medienkartellrecht: Beitrag in der „AfP- Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht“

Unsere Rechtsanwälte Dr. Jörg Witting, Dr. Martin Jäger und Dr. Simon Assion haben in 5. Ausgabe 2016 der „AfP- Zeitschrift für Medien-und Kommunikationsrecht“(Witting, Jäger, Assion, AfP 2016, 409-411) im Rahmen der regelmäßig erscheinenden Artikelreihe zum Medienkartellrecht einen neuen Beitrag veröffentlicht.

Der Beitrag beschäftigt sich unter anderem mit der Entscheidungspraxis der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) im Berichtszeitraum August 2016 bis November 2016 sowie mit der Entscheidungspraxis des BKartA im Berichtszeitraum. Im weiteren Fokus stehen Entwicklungen auf europäischer Ebene, wie z.B. die weiteren Vorwürfe in den Missbrauchsverfahren gegen Google, um die die Europäische Kommission die Verfahren erweitert hat.

Der Beitrag ist über die einschlägigen Datenbanken abrufbar. (Witting, Jäger, Assion, AfP 2016, 409-411)

Medienkartellrecht: Beitrag in der „AfP- Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht“

Unsere Rechtsanwälte Dr. Jörg Witting, Dr. Martin Jäger und Dr. Simon Assion haben in 3. Ausgabe 2016 der „AfP- Zeitschrift für Medien-und Kommunikationsrecht“(Witting, Jäger, Assion, AfP 2016, 236-237) im Rahmen der regelmäßig erscheinenden Artikelreihe zum Medienkartellrecht einen neuen Beitrag veröffentlicht.

Unter anderem beschäftigt sich der Beitrag mit der Entscheidungspraxis der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) im Berichtszeitraum Mitte Januar 2016 bis Mai 2016 , der von der Bauer Media Group eingereichten Verfassungsbeschwerde gegen das BGH-Urteil v. 06.10.2015 (Az.: KZR 17/14) zur kartellrechtlichen Zulässigkeit des zentralen Verhandlungsmandats des Bundesverbandes Presse-Grosso und mit der Entscheidungspraxis des BKartA im Berichtszeitraum.

Der Beitrag ist über die einschlägigen Datenbanken abrufbar.